Hachette Mercedes-Benz L1113 - Maßstab 1:14

Im Jahr 2018 begann ich das Projekt Hachette Mercedes-Benz L 1113 1:12 als RC Umbau. Im Original ist der Mercedes ein Standmodell, wo man im Monat immer 4 Ausgaben bekommt und sammelt. Nach langen hin und her baute ich den Mercedes mit Tamiya – Teilen auf RC um.

5e136acd580e320180221_194603.jpg 5e136acb6991f20180119_184014.jpg

Nach dem ich genügen Teile zusammen hatte, wurde das Chassis zusammengebaut.

Der Rahmen wurde vorne von mir bearbeitet, um die Halterung für die Lenkung zu montieren. Um meinen LKW Designtechnisch von anderen Modellen unterscheiden zu können, montierte ich eine zusätzliche Stoßstange. Dieses hat nicht nur einen optischen Vorteil, sondern dadurch wird der Servo für die Lenkung besser verdeckt.

5e136acf1296b20181019_230919.jpg 5e136acf456f420181025_220441.jpg 

Auch den hinteren Teil des Rahmens habe ich geändert, um den Heckantrieb zu montieren. Zusätzlich musste ich ein Aluwinkel für die Dämpfer montieren.

5e136acf1daec20181025_220446.jpg 5e136aced00b720181025_212753.jpg

Auf dem Original Modellmotorahmen wurde über einen Winkel der Elektromotor mit Getrieb von Conrad von mir montiert. Um den Motor und die Beleuchtung sowie den Sound beim Mercedes betreiben zu können, verbaute ich die MFC 01 von Tamiya.

5e136acfacec820190719_205039.jpg 5e136acfa29c720190720_001526.jpg

Nach dem ich wieder genügen Teile gesammelt habe, baute ich den Originalen Pritschenaufbau um da dieser mir nicht gefallen hat, da er komplett aus Metall ist. Die Metallplatten wurde durch Holzleisten ersetzt. Einzig die Verschlusshaken und Gelenkbänder wurden vom Original LKW verwendet.

5e136ace174d620190720_001426.jpg 5e2df8cded09e20200110_223627.jpg

Unter Pritsche wo die MFC sowie der Lautsprecher verbaut wurden, kam auch eine Aussparung für den Akku hin. Auch wurde der Conradmotor, da er nicht mit der MFC kompatibel von mir mit einen Carson Truck Puller Venom getauscht.

5e2df8cf2ca0120200117_222057.jpg 5e2df8ce5b41f20200117_223604.jpg

Als nächstes druckte ich im 3D Drucker die Trilex-Felgen, die optisch und Zeitgemäß besser dazu passen. Diese wurden dann von mir rot lackiert. Auch wurde der Rahm mit roter und schwarzer Farbe ausgebessert.

5e2df8cef2cfc20200119_205747.jpg 5e2df8ce8de6d20200117_222119.jpg 5e2df8ceb61b920200125_001235.jpg

Als nächstes baute ich die Sitze fertig. Da sie mir im Original zu langweilig wahren passte ich sie noch etwas an. Aus einen blauen Elektrokabel 0.05 mm² machte ich eine Umrandung, die eine Naht darstellen sollte. Somit sehen die Sitze optisch besser aus.

5fb6ea37e8ecd82721668_2966735303361456_1219218452284178432_n.jpg 

Da im Motorraum der original mitgelieferte Motor kein platz hatte und ich ihn auch wegen des Elektromotors nicht zerlegen wollte, druckte ich mir im 3D Drucker einen neuen. Aktuell sind wir bei Ausgabe 107.

5e2df8cf62aa220200123_171709.jpg 5e2df8cf38bf920200123_171704.jpg

Als nächste wurden weitere Teile im Motorraum von mir verbaut und der Motor fertig gestellt. Mit der Ausgabe 123 kam endlich das Gerüst vom Führerhaus und Ausgabe 124 das erste Teil vom Tank.

5f77a3f2db56720200615_181214.jpg 5f77a3f2ed2c120200615_181232.jpg

Auch baute ich an meinem 3D Druck Motor weiter. Ich besorgte mir die Ausgabe 30 noch mal neu und verbaute den Motordeckel auf meinem gedruckten Motor. Kleinteile, die ich noch übrig hatte, verbaute ich mit an dem Motor, den ich dann mit Revell Farben Grün lackierte. Leider stellte ich fest das der Conradmotor einfach zu schnell war. Somit verbaute ich vom  Carson den Modellsport Truck Puller mit einen Planetengetriebe 1/3 von VGEBY1. Das Fahrbild war dadurch viel sanfter. 

5fb58f1d8baac20200725_102830.jpg 5fb58f1e10eae20200725_103009.jpg

Im August war ich dann mit dem Führerhaus fertig und bis auf die Türen wurde alles von mir montiert und auf dem Rahmen verschraubt. Da ist noch warten wollte wegen des Tanks bis einigermaßen alle Teile da sind, beschäftigte ich mich mit der Heckstoßstange.

Im Video und auf der Homepage von Hachette wurde eine andere Stoßstange vorgestellt als geliefert wurde. Da mir die Version am besten gefallen hat von der Homepage / Video baute ich die Stoßstange aus Messing nach und verschraubte sie am Rahmen. Die Lampen besorgte ich mir von Modellbau Niepelt. Hier dazu das Material und die Maße, die ich verwendet habe:

Länge 187 mm, Gesamthöhe 40 mm

Verwendet wurden Messingteile, einmal L - Profil 6 mm x 6 mm, Flachstange 12 mm x 3mm und ein Vierkant 6mm x 6mm.

5fb58f1dd7e8e20200814_175719.jpg 5fb58f1df413e20200814_214452.jpg 5fb58f1dbfdee20200814_214445.jpg

Ich lackierte alles mit den Hachette schwarz. Die Lampen montierte ich mit 2. Komponenten Kleber. Von Carson montierte ich den Nummernschildhalter mit Beleuchtung, im gleichen Atemzug, änderte ich auch die original Anhängerkupplung ab und ersetzte sie durch eine funktionierende Carson - Kupplung. Somit kann ich später auch mal einen Anhänger ziehen.

5fb58f1e7948c20200814_224931.jpg 5fb58f1ea6f0220200815_133734.jpg 5fb58f1ecaeb520200918_224108.jpg 

Weiter ging es mit der Verkabelung der Heckstoßstange und den ersten Funktionstest.

5fb58f1e6624220200918_211650.jpg 5fb58f1ef228620201010_104226.jpg 5fb58f1e90b6020200918_224056.jpg

Da genügend Teile vorhanden waren, baute ich jetzt auch den Tank auf. Dieser gefiel mir so gut, dass die Überlegung im Raum stand keinen eigenen Anhänger zu bauen, sondern den Tank auf meinem Holzaufbau zu stellen. Natürlich müsste er noch angepasst werden.

5fb58f1e5ac1920200911_172322.jpg

Am Armaturenbrett optimierte ich das Radio und baute mir dazu eine kleine Kassette die halb drinsteckt. Auch wurde das Radio für Beleuchtung vorbereitet.

5fb58f1f592e120200918_224446.jpg

Als nächstes wurde im ganzen LKW die Verkabelung für die Beleuchtung verlegt und aus Messing die ersten Rahmenteile von mir gebogen und auf Maß gesägt für den Rammbock.

5fb58f1ee875320200925_232725.jpg 5fb58f1fa714920201016_221556.jpg 5fb58f1f333e820200928_172021.jpg

Dann erfolge die Probe am Führerhaus, nach dem mir das so gut gefallen hat, habe ich alle Teile verlötet. Auch wurde der erste Lichttest ausgeführt, um zu prüfen, ob alles funktioniert. Ich verbaute auch ein beleuchteten Mercedesstern, der einfach dazu gehört. Auch wurden von Hachette die letzten Teile für das Führerhaus geliefert.

5fb855e60b1de20201107_005453.jpg 5fb58f1f27c4620201107_005502.jpg 5fb855e5afde220201107_005544.jpg 

Hier der zweite Lichttest im Dunkeln mit beleuchtetem Armaturenbrett und Deckenleuchte.

5fb58f1e4111020201107_005556.jpg 5fb58f1ebfb3020201107_005550.jpg 5fb58f1eb4afe20201107_005603.jpg

Nach dem alles funktioniert hat, lackierte ich den Rammer in Schwarz und befestigte ihn am Führerhaus und der Stoßstange.

5fb58f1f1d30820201113_215728.jpg 5fb855e5f059220201113_215650.jpg 5fb855e5e190d20201113_215721.jpg

Nach erfolgreicher Zulassung ist der L1113 nun zu 98 % fertig. Er ist voll Funktionsfähig, Motorhaube lässt sich öffnen, sowie die Türen und bei der Pritsche alle klappen. Bei den Türen kann man auch die Fenster hoch und runterleiern. 

5fde883f4bf3d20201219_203651.jpg 5fde883f3c77220201219_203658.jpg 5fde883f65ca720201219_203710.jpg 

5fde883eea95a20201219_203809.jpg 5fde883f592ca20201219_203704.jpg 5fde883f73c2420201219_203754.jpg

Als ich von Modellbau Niepelt meine Vorderen Zusatzscheinwerfer bekommen habe, stellt ich den LKW fertig. Verbaut wurden auch noch die Schmutzlappen. Jetzt bekommt der L1113 noch einen Tank-Anhänger.

5ff78ac1a31d020210101_214618.jpg 5ff78ac1c0bae20210101_214721.jpg 5ff78ac1ceb2e20210101_214643.jpg 

Im März 2021 erfolgte nun die erste richtige Ausfahrt unter freien Himmel bei schönstem Sonnenschein. Dabei stellt ich auch fest, das Guss - Fahrerhaus doch ziemlich schwer ist und ich im Gelände mit Heckantrieb nicht richtig vorwärtskomme. Ob ich den Mercedes noch zum Allrad umbaue, muss ich mir noch überlegen.....

6067a56441a0720210330_155116.jpg 6067a5662903220210330_155221.jpg 6067a5646227920210330_155425.jpg

 

Technische Daten: 

 

Länge: 570mm, Breite: 190mm, Höhe: 345mm,  Antrieb: Heckantrieb

Motor: Carson Truck Puller mit Planetengetriebe 1/3 von VGEBY1 7,2 V/DC Leerlaufdrehzahl: 6.600 U/Min 

Fernbedinung: Carson Reflex Stick Multi Pro LCD 2.4 GHz 14CH

Umbauten / Tuning: Von Standmodell auf Tamiyabasis umgebaut mit MFC 01